So gestaltest Du den idealen Build in Baldur’s Gate 3 – Ein Leitfaden eines Entwicklers

Bei der Erstellung Deines Charakters in Baldur’s Gate 3 legen wir großen Wert darauf, dass er Deine Persönlichkeit in der faszinierenden Welt von Faerun und ihren Abenteuern bestmöglich widerspiegelt. Wir ermutigen Dich, etwas zu finden, das wirklich zu Dir passt, und sei versichert, dass das Spiel Deine Entscheidungen unterstützen wird. Da es jedoch viele attraktive Optionen gibt, haben wir einige Vorschläge zum Start zusammengestellt, um Dir die Auswahl zu erleichtern.

In Baldur’s Gate 3 haben wir die Regeln angepasst, damit die Auswahl der Klassen und des Hintergrunds Deines Charakters vorrangig durch Rollenspiel motiviert wird. Die anfänglichen Fähigkeitsboni sind unabhängig von der gewählten Klasse, und jeder Charakter kann die Rollenspielziele verschiedener verfügbarer Hintergründe erfüllen. Klassenspezifische Eigenschaften bieten zwar nette Vorteile, sind jedoch für die meisten Charaktere gleichermaßen ansprechend – ein barbarischer Halbling spielt sich anders als ein barbarischer Halbork, aber beide Optionen sind gleichermaßen in der Lage, den Kämpfen und schweren Entscheidungen zu begegnen. Bedenke dabei, welchen Charakter Du gerne verkörpern möchtest, während Du die Welt erkundest, anspruchsvolle Gespräche führst, errungene Siege feierst und vielleicht sogar romantischen Interessen nachgehst!

Der beste Build für Spieler*innen, die neu in Baldur’s Gate 3 und D&D sind

Für den Einstieg in das aufstrebende CRPG-Genre ist die Wahl eines Barbaren oder einer Barabrin eine sichere Empfehlung. Wähle einfach die Barbaren-Klasse und folge den Standardvorschlägen. Deine Hauptentscheidung bei der Charaktererstellung besteht darin, welcher Körperbau unter den flammenden Himmeln von Avernus besonders beeindruckend wirkt, während Du auf unheimliche Feinde losstürmst.

Als Barbar*in wirst Du viele Herausforderungen mit deiner Wut bewältigen. Sobald Du ein Problem siehst, lasse einfach deiner Wut freien Lauf und kämpfe, bis das Problem keines mehr ist. In Gesprächen erhältst Du einzigartige Optionen, um Probleme zu lösen – na, rate mal: indem Du rohe, ungezähmte Wut entfesselst.

Das gilt insbesondere für den Berserker und die Berserkerin, eine Unterklasse, die wir empfehlen, auf Stufe 3 (ungefähr 2 Stunden ins Spiel) zu wählen. Berserker*innen verwandeln ihre Wut in Raserei, was Dir ermöglicht, zusätzlich pro Runde einen weiteren Angriff auszuführen und Objekte sowie Charaktere zu werfen. Alternativ kannst Du Dich für andere Unterklasse-Optionen entscheiden: Wildheart, wenn Dir animalische Kräfte zusagen (oder wenn Du ein großer Fan von Gesichtspiercings bist), oder Wild Magic, wenn Du glaubst, dass in einem Kampf nie genug Chaos herrschen kann.

In Bezug auf magische Gegenstände solltest Du nach der größten zweihändigen Waffe Ausschau halten, die Du erbeuten oder kaufen kannst. Beachte, dass Barbar*innen Boni erhalten, wenn sie keine schwere Rüstung tragen. Daher sind magische Stoffausrüstungen mit Eigenschaften, die den Nahkampf verstärken, besonders vorteilhaft für sie.

Beste Builds für Magier*innen

Wenn Du nach einer verfeinerten und magischen Herangehensweise suchst, die über den groben Ansatz der Barbar*innen hinausgeht, könnte das Eintauchen in die Kunst der Zauberei das Richtige für Dich sein.

Ein hervorragender Einstieg in die Welt der Zauberkunst ist der Hexenmeister bzw. die Hexenmeisterin. Diese Klasse verfügt über beachtliche Feuerkraft, doch im Vergleich zum umfangreichen Zauberrepertoire eines Zauberers oder einer Zauberin sind seine Zauber und Regeln etwas leichter zu handhaben.

Während des größten Teils des Spiels kann ein*e Hexenmeister*in nur zwei mächtige Zauber wirken, bevor er*sie Ruhe braucht. Doch ihre grundlegenden Zauber, genannt Kantripps, machen diesen Umstand mehr als wett. Ein Beispiel dafür ist der klassische Kantrip namens Eldritch Blast, der das Äquivalent eines Scharfschützengewehrs in Baldur’s Gate 3 darstellt. In entscheidenden Momenten des Kampfes können dann diese beiden großen Zauber für verheerende Effekte eingesetzt werden. Mit steigendem Level gewinnen deine Kantripps an Stärke, und Du erhältst mehr Auswahl an Zaubern.

Hexenmeister*innen legen auch bei ihrem Zaubern großen Wert auf Charisma, was sie zu einer ausgezeichneten Wahl für das “Gesicht” der Gruppe macht – den Charakter, der mit jeder*m sprechen kann.

Die Unterklassen der Hexenmeister*innen sind mit mächtigen Patrons verbunden, die ihnen ihre Kräfte verleihen. Für den ersten Spieldurchgang empfehlen wir, beim Fiend-Patron zu bleiben, der Dir unter anderem zusätzliche temporäre Trefferpunkte für mehr Widerstandsfähigkeit im Kampf verleiht.

Eine bedeutende Entscheidung für Hexenmeister*innen fällt auf Stufe 3, wenn sie ein Bündnis wählen, das als zusätzliche Spezialisierung betrachtet werden kann. Wir empfehlen, das Bündnis der Kette zu wählen, um einen einzigartigen Begleiter zu erhalten. Dieser eignet sich gut zum Erkunden, kann deine Feinde ablenken und ist irgendwie auf eine böse Art und Weise niedlich.

Beste Builds für Schurk*innen

Wer übt ein Verbrechen besser aus als ein wahrer Dieb oder eine Diebin? Beginne als Schurke oder Schurkin und wähle auf Stufe 3 die Dieb-Unterklasse, um Dir lebenslang einen süßen Rabatt zu sichern.

Schurk*innen glänzen mit herausragenden Fähigkeiten für jegliche kriminelle Aktivität – sei es das lautlose Schleichen, das Knacken von Schlössern, das Fingerfertige beim Taschendiebstahl oder das überzeugende Lügen, um dem Gefängnis zu entgehen. Im Kampf überraschen sie ihre Gegner*innen besonders gerne, indem sie aus dem Verborgenen angreifen und Hit-and-Run-Taktiken einsetzen. Die Dieb-Unterklasse ermöglicht außerdem eine zweite Bonusaktion, die für das Werfen von Granaten, die Nutzung von Verbrauchsgütern und das Ausführen von Zusatzangriffen verwendet werden kann.

Beim Durchstöbern der Hinterhosentaschen von Händler*innen sollte man Ausschau nach magischen Waffen mit der Eigenschaft “Finesse” halten, da dies die einzigen Waffen sind, die mit der Schleichangriffsfunktion des Schurken funktionieren. Leichte Rüstung ist ratsam, um Nachteile beim Schleichen zu vermeiden, und ein Vorrat an Verbrauchsgütern wie Unsichtbarkeits-Tränken, Tränken der Geschwindigkeit und Tränken der gasförmigen Form ist in diesem Beruf von großem Nutzen.

Beste Builds für eine entspannte Zeit

Gewalt ist nicht immer die Lösung. Tatsächlich bieten sich zahlreiche Gelegenheiten, durch Gespräche, List, Bluffen und Improvisation Schwierigkeiten zu umgehen.

Die Klasse des Barden eignet sich besonders gut für diesen Ansatz. Barden beherrschen so einiges – Zauberkunst, der Umgang mit Waffen, Heilung und die Unterstützung ihrer Verbündeten sowie die Fähigkeit, für die Gruppe zu sprechen – doch keines dieser Talente bereitet ihnen große Sorgen. Neben ihrer Vielseitigkeit tragen Barden auch ein Musikinstrument bei sich, das nicht nur zur Unterhaltung dient, sondern auch einige Münzen einbringen kann.

Vergiss nicht, den Zauber “Sprechen mit Tieren” schon bei der Charaktererstellung zu wählen. So kannst Du mit Eichhörnchen und Ochsen plaudern, ganz nach der Tradition der Barden. Nutze auch jede Gelegenheit, um den “Bösartigen Spottgesang” einzusetzen und deine Feinde zu demütigen, bevor Du sie besiegst.

Für die Wahl der Unterklasse auf Stufe 3 empfehlen wir für den ersten Durchgang die “Schule des Wissens”. Diese Unterklasse ermöglicht es dem Barden, seine Rolle als unterstützender Zauberer weiter zu vertiefen und ihm letztlich einen zusätzlichen Zauber aus der Liste anderer Klassen beizubringen.

Beste Builds für Paladine

Ob Du Feinde mit Waffen besiegen möchtest oder vielleicht die Gunst einiger Charaktere auf deiner Reise gewinnen willst – der Paladin ist ein unumstrittener Profi. Sie sind nicht nur im Kampf stark und besiegen ihre Feinde. Ihr Charisma hilft ihnen auch dabei, Menschen zu überzeugen und ihre Gedanken zu beeinflussen.

Diese eindrucksvolle Macht hat jedoch einen Haken – Paladine nehmen ihre Eide äußerst ernst und buchstäblich. Bei der Charaktererstellung wählst Du einen Eid, der als Unterklasse fungiert. Du kannst das Böse strafen (Eid der Rache), die Unschuldigen beschützen (Eid der Hingabe) oder Dich einfach für die Natur einsetzen (Eid der Uralten). Es ist wichtig, die Beschreibung des Eides sorgfältig zu lesen und ihn genau zu befolgen, um nicht zum Eidbrecher zu werden. Sei gewarnt, auch Untätigkeit kann dazu führen, den Eid zu brechen, etwa wenn böse Menschen ungestraft davonkommen.

Die Ausrüstung eines Paladins ist klar definiert – sie wählen die schwerstmögliche Rüstung und das größte Schwert, das sie tragen können. Zudem suchen sie nach magischen Gegenständen, die ihnen helfen, noch mehr strahlenden Schaden zuzufügen, was äußerst nützlich ist, wenn sie gegen Untote kämpfen.

Beste Builds für einsame Wölfe

Die Herausforderungen im Kampf und mit Fallen in Baldur’s Gate 3 sind eigentlich darauf ausgelegt, mit einer Gruppe von Begleiter*innen gemeistert zu werden, die Dir zur Seite stehen können, sei es durch Hilfe im Kampf oder Wiederbelebung, wenn etwas schief läuft. Aber Solo-Durchläufe bergen das Risiko, dass bereits ein einziger Fehler Dich in eine ausweglose Situation bringt. Also, beim ersten Versuch lieber nicht!

Falls Du aber wirklich darauf erpicht bist, alleine durchzukommen, oder wenn Dir einfach nicht danach ist, dass herumlungernde Fremde Dein Lager bevölkern und es mit ihrer Stimmung vermiesen, dann gibt es eine Lösung!

Es ist schwierig, ganz auf Gesellschaft zu verzichten, also warum nicht einfach ein Haustier zulegen? Beginne als Ranger und wähle dann die Beast Master-Unterklasse auf Stufe 3. Dadurch erhältst Du einen permanenten Tierbegleiter, der mit steigendem Level an Stärke gewinnt, für Dich einsteckt oder gefährliche Gebiete erkundet. Und das Beste daran: Dein Tierbegleiter urteilt nicht über Dein Verhalten, sondern bleibt Dir aufgrund seiner bedingungslosen Loyalität treu. (Disqualifiziert ein wörtlicher Haustierwolf Dich wirklich als Einsamen Wolf? Wer stellt überhaupt solche Regeln auf? Sicherlich niemand, der sich im Beißradius deines Wolfs befindet!)

Wenn Du Dich durch Beuteberge wühlst, die eigentlich für eine Gruppe von vier Charakteren gedacht sind, suche nach Gegenständen, die deine Widerstandsfähigkeit stärken und Dir Boni für Rettungswürfe in Intelligenz, Weisheit und Geschicklichkeit gewähren – zum Schutz gegen gängige Arten von Kontrollverlust. Setze auf Fernwaffen und halte deine Feinde so weit wie möglich von deiner Einsamkeit fern. Es lohnt sich auch, ein wenig in Alchemie zu experimentieren, um Deinem einzigen Charakter etwas zusätzlichen Schwung zu verleihen.

Ach ja, und wähle auf jeden Fall den Ursprung der Dunklen Neigung bei der Charaktererstellung. Dann wird alles Sinn ergeben.

Mein persönlich liebster Build

Eins vorweg: Ich habe jede Woche einen neuen persönlichen Lieblings-Build!

Mein derzeitiger Favorit für das Early Game ist die Unterklasse “Sturmzauberei” der Klasse “Zauberer”. Dank ihrer flexiblen Metamagie ist der Zauberer nicht nur ein Magier, sondern kann auch von Anfang an eine begrenzte Flug-Aktion ausführen.

Der Zugang zum Fliegen eröffnet neue Abkürzungen und Angriffswinkel in den Kampfarenen. Außerdem kannst Du damit alle geheimen Beuteverstecke und Truhen erreichen, die vermutlich von den Truhenfeen großzügig über ganz Faerun verteilt wurden. Ich finde immer noch neue, nachdem ich sechs Jahre lang an diesem Spiel gearbeitet habe!

Abgesehen davon können Charaktere mit Sturmzauberei durch Multiclassing mit Sturmkleriker kombiniert werden, um einige nette Synergien zu erhalten. Dazu kommen noch magische Gegenstände, die den Einsatz von Blitz und Donner verbessern und fördern – und schon hat man ein elektrisierendes Build.

Ein Build, der besser ist, als er klingt

Eine überraschend gute Alternative zum Befolgen eines Builds ist es, ein paar Mal die Schaltfläche “Zufällig” zu betätigen, bis Du einen Charakter findest, der Dich überrascht und fasziniert, und dann einfach als dieser loszuziehen. So bekommst Du einen guten Eindruck von der ganzen Bandbreite der Charaktere, die Baldur’s Gate 3 zu bieten hat.

Baldur’s Gate 3 verfügt außerdem über eine flexible Schwierigkeitsauswahl, die jederzeit geändert werden kann, und die Spieler*innen haben die Möglichkeit, ihre Klassen- und Ausstattungswahl zu Beginn des Spiels zu überarbeiten.

Jetzt wünsche ich Dir viel Glück da draußen!