Attack on Titan 2: Fünf Tipps, die euch den Einstieg erleichtern

Attack on Titan 2

Nicht mehr lange, dann erscheint Attack on Titan 2 am 20. März. Im Action-Spektakel rund um die gleichnamige Manga- bzw. Anime-Serie seid ihr komplexen Gameplay-Mechaniken ausgesetzt – schließlich hat niemr  and behauptet, das Schlachten von meterhohen Titanen sei einfach! Doch keine Bange: Mit unseren fünf Tipps für einen leichteren Einstieg werdet ihr im Nu zu Elitesoldaten, gegen die kein Titanenkraut gewachsen ist.

Schließt Freundschaften und erlangt dadurch neue Fähigkeiten!

Häufig ist das Reden mit NPCs ein nettes, aber für das Gameplay irrelevantes, Beiwerk. Anders in AoT2: Der Freundschaftsrang zwischen euch und euren Kameraden beeinflusst das Kampfgeschehen in mehrfacher Hinsicht. Nicht nur die Stärke und Hilfsbereitschaft eurer Mitstreiter hängen von deren Zuneigungswert ab, sondern auch das Erlernen neuer Fähigkeiten eures Charakters! So solltet ihr euch zum Beispiel früh im Spiel mit Thomas und Mina anfreunden, um die Fähigkeiten „Sparflamme“ und „Klingensparer“ zu erhalten, welche im Kampf eure wertvollen Schwerter und Gasressourcen schonen (vergesst nicht, sie auch im Menü anzulegen!).

Freundesränge erhöht ihr, indem ihr die vielen Gelegenheiten zwischen den Missionen nutzt, um mit den Charakteren zu sprechen und passende Antworten zu liefern. Doch auch auf dem Schlachtfeld kann sich der Freundschaftswert erhöhen, wenn ihr eure Gefährten zum Beispiel aus misslichen Situationen befreit oder ihr euch von ihnen helfen lasst.

Nutzt eure Gefährten im Kampf!

Generell solltet ihr es euch schnell angewöhnen, eure Begleiter strategisch einzusetzen. Ihr könnt bis zu vier Mitstreiter befehligen und sie entweder auf bestimmte Gliedmaßen der Titanen ansetzen, Blendgranaten und Heiltränke austeilen lassen oder sie rufen, solltet ihr in den Klauen eines Riesen gelandet sein.

Eure Teammitglieder, die ihr unter anderem durch Nebenmissionen anwerben könnt, haben verschiedene Stärken und Fähigkeiten. Je nach Kampfrang benötigen sie mehr oder weniger Zeit, bis ihr sie erneut delegieren könnt. Wählt also trotz der Hitze des Gefechts stets weise, wen ihr wann befehligt – das Vertrauen in eure Truppe wird euch mehr als einmal vor dem Game Over bewahren. Und es gibt nichts Befriedigenderes, als einen Titanen mit einem gemeinschaftlichen Hieb in die ewigen Jagdgründe zu befördern!

Zerstückelt eure Feinde mit Strategie!

Titanen der größeren Sorte bieten viel Angriffsfläche, sind aufgrund ihrer Höhe aber auch schwierig im Nacken zu treffen – dem einzigen Bereich, an dem sie tödlich verwundet werden können. Es ist ratsam, die Titanen systematisch zu Fall zu bringen, indem ihr ihnen erst die Beine und dann die Arme abschlagt. Besonders lohnenswert ist es, die Gliedmaßen abzutrennen, die mit einem Item-Symbol gekennzeichnet sind, denn hier winkt wertvolle Beute zum Verbessern eurer Ausrüstung! Zögert nicht, die anvisierten Körperstellen euren Kameraden zu überlassen: Trennt ein Gefährte ein entsprechend markiertes Bein ab, so erhaltet ihr dennoch die Belohnung dafür.

Eine Zerstückelungs-Strategie ist vor allem bei übergroßen Gegnern gefragt. Manche Titanen verfügen über eine Art Schutzschild, der zunächst durch das Verletzen von Schwachstellen durchbrochen werden muss. Erst dann sind sie für einen kurzen Zeitraum verwundbar. Entsprechende wunde Punkte leuchten grün. Konzentriert euch zuerst auf sie, um dem Titanen die Schildenergie abzuziehen und ihn danach mit voller Kraft anzugreifen.

Attack on Titan 2

Erfolge im „Anderen Modus“ wandern in den Story-Modus.

An einem frühen Punkt im Spiel schaltet ihr den „Anderen Modus“ im Hauptmenü frei. Hier könnt ihr online oder offline auf Titanenjagd gehen und allerlei Missionen absolvieren. Ist euch der Story-Modus gerade zu schwierig, seid ihr jedoch zu stolz, den Schwierigkeitsgrad zu drosseln, könnte sich ein Zwischenbesuch im „Anderen Modus“ lohnen! Euer Levelaufstieg, eure Gegenstände und euer Sold nach erfolgreicher Mission werden gespeichert und direkt in den Story-Modus übernommen. So könnt ihr im klassischen RPG-Stil aufleveln und eure Ausrüstung verbessern, um in der Geschichte weiter voranzuschreiten.

Natürlich lohnt sich der „Andere Modus“ auch, wenn ihr keine Probleme im Story-Modus habt und einfach nur ein paar Titanen schlachten wollt. Das macht vor allem online mit anderen Spielern Spaß! Bestreitet entweder kooperativ abwechslungsreiche Missionen oder tretet zu Wettkämpfen an und beweist, dass ihr mehr Titanen als eure Mitspieler erledigen könnt.

Attack on Titan 2

Investiert früh in den Ausbau eurer Ausrüstung!

Neben Kameradschaft und einem kühlen Kopf ist die Ausrüstung das A und O auf dem Schlachtfeld. Ihr könnt euer Geld und eure Items früh in den Neubau von Klingen, Behältern und 3D-Manöver-Ausrüstung stecken. Um an wirklich gutes Equipment zu gelangen, empfehlen wir jedoch, euch dem Aufrüsten und Verstärken zu widmen.

Beim Aufrüsten sammelt ihr am meisten Pluspunkte für eure Ausrüstung – jedoch sind hierfür seltene Materialien notwendig. Passt auf, dass ihr sie nicht bei der Neuentwicklung von Items verschwendet und spart sie im Zweifelsfall lieber auf. Dennoch sind Neuentwicklungen sinnvoll, da ihr sie für die Verstärkung eurer Ausrüstung einsetzen könnt. Habt ihr also genügend Geld und Rohstoffe übrig, dann traut euch ruhig, einige Neuentwicklungen anzuschaffen, um sie direkt im Verstärkungsmodus zu verarbeiten.

Stärkere Klingen und eine schnellere 3D-Manöver-Ausrüstung ermöglichen mehr Schaden und ersparen euch womöglich einen zusätzlichen Anlauf zum Hieb auf einen Titanen-Nacken, der über Leben und Tod entscheiden kann. Zudem helfen euch größere Behälter, stets genügend Klingen und Gas mit euch zu führen, um längere Strecken ohne den Aufbau einer Versorgungsbasis gut zu überstehen.