Safer Internet Day - Minecraft: Education Edition veröffentlicht neue Inhalte HERO

Safer Internet Day – Minecraft: Education Edition veröffentlicht neue Inhalte

Das Internet ist mehr denn je Teil des Lebens von Menschen jeden Alters geworden. Für eine Vielzahl von Kindern bietet das Internet Möglichkeit, um zu lernen, mit ihren Freund*innen zu spielen und Spaß zu haben. Wir bei Xbox glauben fest daran, dass Technologie und Gaming einen positiven Einfluss auf unser Leben haben können. Wir wissen natürlich auch, dass der bewusste Umgang mit Internet und Spielen der Schlüssel zu ihrer verantwortungsvollen Nutzung ist. Es ist von entscheidender Bedeutung, dass Kinder und diejenigen, die das Internet zum ersten Mal nutzen, lernen, wie sie sich sicher im Internet bewegen und online spielen können. Denn von diesen wichtigen Fähigkeiten werden sie für den Rest ihres Lebens profitieren.

Im Vorfeld des 19. weltweiten Safer Internet Day möchten wir Kindern, Eltern und Pädagog*innen Hilfsmittel an die Hand geben, um Online-Sicherheit zu verstehen. Die Minecraft: Education Edition hat mit CyberSafe: Home Sweet Hmm eine neue immersive Welt geschaffen, die jungen Menschen hilft, das Internet besser zu verstehen. Sie lernen, gängige Bedrohungen im Internet zu erkennen, Strategien zu entwickeln, um sich und ihre Daten zu schützen und um zu verstehen, wohin sie sich wenden können, wenn sie Hilfe brauchen.

Safer Internet Day - Minecraft: Education Edition veröffentlicht neue Inhalte


Safer Internet Day: Das neue Minecraft: Education Edition-Abenteuer

CyberSafe: Home Sweet Hmm ist eine unterhaltsame und kreative Einführung in Cyber-Sicherheit für Kinder im Alter von 7 bis 12 Jahren. Dieses neue Feature ist für alle Minecraft: Education Edition-Nutzer*innen kostenlos. Das Hmm-Geräusch, das auch typisch für die grübelnden Minecraft-Dorfbewohner ist, steht im CyberSafe-Abenteuer für den Akt des Innehaltens und Überlegens. Es ist wichtig, bewusst darüber nachzudenken, wie man sich sicher im Internet bewegt.

Die spielerische Lernerfahrung führt in die Grundprinzipien der Internetsicherheit ein. Eine Singleplayer-Lektion bietet Szenarien, um bewusste Entscheidungen zu treffen. Alles dreht sich um den Leitsatz: Halte inne und denke nach, bevor Du klickst. Das Abenteuer wird ab März in der Education Collection des Minecraft Marketplace erhältlich sein.

Safer Internet Day - Minecraft: Education Edition veröffentlicht neue Inhalte

Kinder beginnen das Spiel in ihrem virtuellen Zuhause, wo sie eine vertrauenswürdige und erwachsene Figur treffen – einen NPC, der während des gesamten Abenteuers in einer beratenden Funktion angesprochen werden kann. Von dort aus durchlaufen die Spieler*innen die vier wichtigsten Bereiche der Cyber-Sicherheit – von der Überprüfung der Identität ihrer Kontakte und Passwort-Sicherheit bis hin zum Schutz vor Phishing und der Betrug-Prävention.


CyberSafe bietet folgende vier Herausforderungen:

  1. Willst Du online mit mir spielen?
    Ein*e Freund*in lädt das Kind zu einem Online-Spiel ein und stellt hierfür eine Freundschaftsanfrage, die einen Benutzernamen enthält. Aber wenn sich Spieler*innen den Weg durch das Internet zur Spiel-Lobby bahnen, stoßen sie auf ein Problem: Es gibt vier Freundschaftsanfragen, alle mit sehr ähnlichen Handles. Anhand der Details der Benutzernamen muss das Kind herausfinden, welche Anfrage es gefahrlos annehmen kann. Mit dieser kleinen Aufgabe lernen Kinder spielerisch, wie sie im Internet sichere Kontakte knüpfen können.

  2. Online-Labyrinth? Das schaff ich!
    Das Kind reist durch das Internet und gelangt zu einem Labyrinth, in dem der*die sogenannte Pro-Gamer*in wartet. Der NPC bietet Cheat-Codes an, die vermutlich helfen durch das verwinkelte Labyrinth zu gelangen. Nun muss das Kind entscheiden, ob es sicher ist, die eigenen Anmeldedaten gegen die Codes einzutauschen. Diese Aktivität erinnert junge Spieler*innen daran, dass sie ihre Anmeldedaten mit niemandem teilen sollten.

  3. Neue Smaragd-Rüstung? Auf jeden Fall!
    Die vertrauenswürdige und erwachsene Figur hat eine neue Smaragd-Rüstung bei MineMart bestellt, doch es gibt ein Problem mit der Auslieferung. Das Kind muss nun über das Internet zum MineMart reisen, wo ihm mitgeteilt wird, dass es für die Rüstung die eigenen Konto-Daten teilen muss. Jetzt entscheidet das Kind, ob es die persönlichen Daten teilen möchte oder nicht. Diese Aufgabe vertieft die Lektion, persönliche Informationen zu schützen und nicht mit anderen zu teilen.

  4. Yummy, Kürbiskuchen!
    Die vertrauenswürdige und erwachsene Figur bittet das Kind, einen Kürbiskuchen auf einer bekannten Website zu kaufen. Auf der Suche danach findet das Kind mehrere verschiedene Ergebnisse für Kürbiskuchen. Das Ziel ist es, das richtige Produkt auf der Grundlage von Vertrauenswürdigkeit, Bewertungen, Empfehlungen und anderen Quellen auszuwählen. Diese Lektion bringt jungen Spieler*innen bei, die Qualität von Informationen im Internet auf Grundlage einer Vielzahl von Faktoren zu beurteilen.

In jedem dieser Szenarien lernen Spieler*innen nicht nur, wie sie verantwortungsbewusste Entscheidungen treffen, sondern auch, dass ihnen die vertrauenswürdige und erwachsene Figur immer hilft, wenn sie nicht weiterwissen. Im Zuge der Lektionen stellen Kinder fest, dass sie bewusst nachdenken müssen, anstatt unüberlegt zu klicken. Zusätzlich verstehen sie, dass sie sich bei ihrer Reise durch das Netz auf die Unterstützung vertrauenswürdiger und erwachsener Figuren verlassen können – egal, ob es sich hierbei um ein Elternteil, ein*e Betreuer*in oder eine Lehrkraft handelt. Überdies fördern die Aufgaben die Kommunikation der Spieler*innen mit ihren Eltern und untereinander, so dass sie gemeinsam lernen, wachsen und spielen können.

Im Abschluss an die Lektionen haben Spieler*innen außerdem noch einmal die Möglichkeit, alles Gelernte zu reflektieren.

Du kennst jemanden, der mit dem CyberSafe-Abenteuer etwas lernen kann? Dann teile diese Informationen noch heute:

  • Nutzer*innen der Minecraft: Education Edition finden die CyberSafe-Welt in der Ingame-Bibliothek.
  • Mehr Informationen über die Minecraft: Education Edition findest Du hier.  
  • Die Homepage zu den CyberSafe-Lektionen enthält weiteres wertvolles Informationsmaterial. Dazu gehört unter anderem ein Guide sowie Materialien, die Lehrende mit Familien, Betreuer*innen, Communities und Organisationen teilen können.


Safer Internet Day: Mit diesen Tools wird das Spielerlebnis Deines Kindes sicherer

CyberSafe: Home Sweet Hmm kann auch als Gesprächsanlass dienen, um Kinder allgemein für das Thema Online-Sicherheit zu begeistern. Zusätzlich empfiehlt Xbox Eltern und Betreuer*innen, sich mit weiteren Tools vertraut zu machen, die sicheres Verhalten und Spielen im Internet unterstützen. Die kostenlose Xbox Family Settings-App ist ein solches Tool und bietet einfache Funktionen zur Verwaltung der Konsolen-Spiele von Kindern. Mit der Microsoft Family Safety-App schalten Erwachsene außerdem physische und digitale Sicherheitsfunktionen frei, mit denen innerhalb der Familie gesunde Gaming-Gewohnheiten etabliert werden können.

Xbox legt großen Wert auf die Sicherheit und das Wohlbefinden von Spieler*innen jeden Alters. Erst im vergangenen Jahr hat sich Microsoft daher nach langjähriger Partnerschaft mit Two Hat zusammengeschlossen. Two Hat strebt danach, Online-Inhalte bestmöglich zu präsentieren und zu moderieren. Mit erweiterten Text-Chat-Filtern können Eltern das Gaming-Erlebnis ihrer Kinder aktiv mitgestalten und entscheiden, welche Inhalte diese empfangen können. Die Filter blockieren automatisch ausgewählte Inhalte und vermeiden negative Spiel-Erfahrungen. Bei Xbox stehen Spieler*innen im Mittelpunkt aller Bemühungen – egal, wie alt sie sind oder auf welche Art sie spielen wollen.

Du willst mehr über die Online-Sicherheit und das Verhalten von Nutzer*innen im Netz erfahren? Dann wirf einen Blick auf die 6. jährliche Microsoft-Studie “Civility, Safety and Interaction Online – 2022” und den aktualisierten Digital Civility Index (DCI) Score. Dieser untersucht das Verhältnis von Nutzer*innen zu Online-Risiken, die Qualität ihrer Online-Erlebnisse und mehr. Der diesjährige DCI-Gesamtwert liegt bei 65 Prozent und ist damit der beste Wert seit Beginn der Erhebung im Jahr 2016. Weitere Informationen zu Studie und Score findest Du hier.

Der Safer Internet Day 2022 ist eine bedeutsame Gelegenheit, die digitale Welt für alle zu verbessern, die sich in ihr bewegen. Alle haben die Möglichkeit, sich auf verantwortungsvolle, kreative, kritische und respektvolle Weise im Netz zu bewegen. Nur gemeinsam kann das Internet sicherer werden und eine bessere Online-Welt für all ihre Nutzer*innen bieten.