Video For Tipps für ein Xbox Adaptive Controller Setup bei Dysmelie

Tipps für ein Xbox Adaptive Controller Setup bei Dysmelie

„If everybody plays, we all win” – das ist unser Motto bei Xbox: Nur, wenn alle mitspielen, können wir alle gewinnen. Manche Gamerinnen und Gamer können aufgrund einer körperlichen Behinderung aber nicht mit einem traditionellen Controller spielen. Für diese Spieler haben wir den Xbox Adaptive Controller entwickelt, der durch externe Erweiterungen individuell an die persönlichen Bedürfnisse von Gamern mit Behinderungen angepasst werden kann. Heute stellen wir euch das Setup von Gerhard und Patrick vor, die dank des Xbox Adaptive Controllers häufig gemeinsam zocken.

Zwei Autos rasen über regennasse Straßen, vorbei an Dörfern und britischen Landschaften. Doch für die idyllische Szenerie haben die beiden Fahrer keinen Blick. Ihr einziges Bestreben: Ihren Gegner zu überholen und als erster ins Ziel einzufahren.

Auch wenn man es meinen könnte: Diese Szene spielt sich nicht in Silverstone ab und die beiden Fahrer sitzen auch nicht hinter dem Steuer eines echten Rennwagens. Gerhard und Patrick sind leidenschaftliche Zocker, die es lieben, sich gegenseitig bei Forza Horizon 4 herauszufordern. Dieses Hobby teilen sie mit Millionen von Spielerinnen und Spielern weltweit – und dennoch unterscheidet sich das Gaming-Setup der beiden vom Aufbau anderer Gamer. Gerhard und Patrick haben nämlich eine körperliche Behinderung, die ihre Art zu spielen beeinflusst. Während Patrick, der aufgrund seiner Muskeldystrophie Duchenne (eine Erkrankung, bei der die Muskeln stetig schwächer werden und seine Beweglichkeit dadurch geringer wird) im Rollstuhl sitzt und einen traditionellen Xbox Wireless Controller an seinem Windows 10 PC verwendet, nutzt Gerhard zum Zocken den Xbox Adaptive Controller. Der 30-Jährige hat eine Dysmelie der äußeren Extremitäten – wodurch er beim Gaming manchmal vor Herausforderungen steht: „Durch die Verformung meiner Hände kann ich bei den meisten Controllern nicht alle Tasten ohne Weiteres erreichen. Außerdem ist es mir nicht möglich, manche Tasten gleichzeitig zu drücken“, so Gerhard.

Xbox Adaptive Controller


Mit dem Xbox Adaptive Controller auf der Gewinnerspur

Jeder leidenschaftliche Gamer weiß: Eine gute Kontrolle der verschiedenen Tasten entscheidet oft zwischen Sieg und Niederlage. Doch mit dem Xbox Adaptive Controller hat Gerhard, der genau wie Patrick seit seiner Kindheit leidenschaftlich zockt, eine Möglichkeit gefunden, seine Chancen im Duell zu verbessern: „Dank Hilfsmitteln wie dem Xbox Adaptive Controller kann ich mit anderen Spielern besser mithalten. Ich passe mir die Tasten einfach so an, dass ich sie schneller drücken kann als am regulären Controller“, so Gerhard und fügt schmunzelnd hinzu: „Es macht mir mehr Spaß zu spielen, wenn ich gewinne“. Er schätzt besonders die einfache Bedienbarkeit des Xbox Adaptive Controllers, denn die Tastenbelegung lässt sich problemlos an unterschiedliche Spiele anpassen, indem man das Zubehör umsteckt.

Doch für Gerhard ist Gaming nicht nur des Spaßes wegen ein wichtiger Teil seiner Freizeit: „Durch den Xbox Adaptive Controller kann ich in virtuellen Welten Dinge erleben, die für mich aufgrund meiner körperlichen Behinderung im echten Leben nicht möglich wären – zum Beispiel den Weltraum erkunden in No Mans Sky, Chaos anrichten, ohne Konsequenzen befürchten zu müssen in Just Cause 4 oder eben Autorennen fahren in Forza Horizon 4“, so der Gamer.

Für sein Setup benutzt Gerhard folgendes Zubehör:

Gerhard konfiguriert den Xbox Adaptive Controller wie folgt:

  • Die beiden großen Tasten auf dem Xbox Adaptive Controller verwendet er als A- bzw. B-Taste.
  • Für die Y- und die X-Taste verwendet er einen externen Button, die er mit dem Xbox Adaptive Controller über die dafür vorgesehenen Ports verbindet.
  • Auch für die Menütaste verwendet er einen externen Button, den er mit dem Xbox Adaptive Controller über den dafür vorgesehenen Port verbindet.
  • Für den Right Trigger bzw. Left Trigger verwendet er externe Eingabegeräte, die er jeweils mit dem Xbox Adaptive Controller über den vorgesehenen Port verbindet und anschließend an seinem Rollstuhl befestigt – diese steuert er mit seinem rechten bzw. linken Bein.
  • Für den Right Bumper bzw. Left Bumper verwendet er externe Tasten, die er jeweils mit dem Xbox Adaptive Controller über den vorgesehenen Port verbindet und mit einem Klettband an seinem rechten bzw. linken Oberarm befestigt – diese steuert er über seine Ellenbogen.
  • Den Mini Joystick verbindet er ebenfalls mit dem Xbox Adaptive Controller.

Als wir vom Xbox-Team Patrick und Gerhard kennengelernt haben, waren wir beeindruckt von der Leidenschaft der beiden. Deshalb haben wir sie gefragt, ob sie nicht Lust hätten, ein Tutorial-Video zu ihrem Setup zu drehen. Dieses Video, das von Patrick und Gerhard selbstständig erstellt wurde, kannst Du oben im Beitrag anschauen. Wir hoffen, dass wir dadurch anderen Gamern einen Einblick in die Möglichkeiten des Xbox Adaptive Controllers geben können.


Die Pfennigparade als Begegnungsstätte

In Patrick hat Gerhard einen verlässlichen Partner zum Zocken gefunden: „Ich finde den Multiplayer-Modus super, weil ich am liebsten mit anderen gemeinsam spiele“. Die beiden haben sich in der Pfennigparade kennengelernt, einem Münchner Rehabilitationszentrum für Menschen mit Behinderung. Gerhard arbeitet dort als Web-Designer und -Programmierer, während Patrick bis Mitte 2018 in einer Wohngruppe der Pfennigparade gelebt hat. Seitdem kommt er regelmäßig zu Besuch, damit die beiden gegeneinander und miteinander spielen können.

Susanne Baumer, Leiterin des Test-Labors Barrierefreiheit bei der Stiftung Pfennigparade schätzt die Möglichkeiten des Xbox Adaptive Controllers: „Computerspiele machen vielen Menschen Freude, ob mit oder ohne Einschränkungen. Mit dem Xbox Adaptive Controller kann das Spielsetting auf die verschiedenen Behinderungsformen angepasst werden. Viele unserer Reha-Kunden konnten vorher nicht selbstständig auf PC oder Xbox spielen. Jetzt haben sie die Möglichkeit, verschiedene Games auszuprobieren, Kontakte zu knüpfen und so vielleicht sogar ein neues Hobby zu finden“.

Genau wie Gerhard und Patrick, die ihre Controller für die nächste Runde bereitlegen und zum Sound von röhrenden Motoren und quietschenden Reifen ihre Autos über die Rennstrecke steuern.

Du möchtest weitere Informationen zum Xbox Adaptive Controller? Auf Xbox Wire DACH findest du viele weitere Geschichten, unter anderem von Melly, Dennis und Ricardo.